• Fuema

Großglockner Hochalpenstrasse | Edelweißspitze | Edelweißhütte

Meine Frau hat mir wie immer ein tolles Geburtstagsgeschenk gemacht - sie hat mir eine Übernachtung auf der Großglockner Hochalpenstrasse, auf der Edelweißspitze, geschenkt.

Um so mehr habe ich mich gefreut, dass Sie trotz Höhen- und Kurvenangst mit mir da hochgefahren ist.


Das Wetter war jetzt nicht ganz optimal wir haben uns aber dennoch entschlossen zu fahren, denn wer weiss wann man wieder wo Übernachten kann / darf bzw. Zeit hat.


Wir sind bei Fusch am Großglockner am Samstag gestartet und sind auch am nächsten Tag wieder über Fusch nachhause gefahren.

Generell war relativ wenig auf der Hochalpenstrasse los und so wir sind gleich am 1. Tag zur Pasterze gefahren. Am Weg sind wir beim Wasserfall bei der Pasterzenalpe stehen geblieben und etwas herumgelaufen. Das Wetter und die Zeit haben leider gegen eine größere Wanderung gesprochen. Aber es war einfach schön.

Leider konnten wir den Großglockner auf Grund der Wolken nicht sehen. Aber es war dennoch traumhaft.

Der Gamsgrubenweg ist leider auf Grund von Steinschlaggefahr zur Zeit gesperrt - wir sind daher nur durch die Tunnel gegangen und haben dann wieder umgedreht. Wie meine Frau schon sagt - wir sind keine Alpinisten - ich wollte dennoch weitergehen - aber die Vernunft hat gewonnen :)






Der Tag bzw. Nachmittag ging rasch zu Ende und wir sind wieder Richtung Fusch bzw. auf die Edelweissspitze gefahren, dort hat Sabine ein Zimmer für uns gebucht. Wie wir angekommen sind hat es bereits geregnet. Wir haben schnell und unkompliziert eingecheckt und haben uns auf ein gutes Abendessen gefreut.

Am nächsten Morgen, nach einem guten Frühstück sind wir nochmal Richtung Kaiser Franz Josefshöhe gefahren, da wir uns auch die Ausstellung anschauen wollten. Da das Museum erst um 10:00 öffnet sind wir noch den Panoramarundweg gegangen. Die Murmeltiere waren gerade beim Frühstücken und waren komplett relaxed.

Nachdem das Museum geöffnet hat und wir fast alleine waren konnten wir uns in Ruhe die Ausstellung anschauen. Nach gut 1 1/2 Stunden waren wir durch und wir sind gemütlich wieder in Richtung Fusch und Heimat gefahren.


Es war sehr schön - es hat uns sehr gefreut :)


Ich hoffe meine Frau fährt eines Tages wieder mit mir da hoch und wir können dann auch etwas wandern gehen. Danke nochmal für das tolle Geschenk - kann ich nur weiterempfehlen ;)

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen